Visualisierung der Schach WM

Heute beginnt in London die Schach WM zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana, die in Form eines Matches über 12 Partien mit klassischer Bedenkzeit ausgetragen wird. Für Zuseher ist es nicht immer leicht dem Verlauf der Partien und der Dramatik am Brett zu folgen. Ich habe versucht eine Software zur Datenvisualisierung zu entwickeln, die den Zuseher dabei unterstützt. „ChessViz“ erstellt dabei eine graphische Darstellung einer Partie, mit der man sich einen Überblick über deren Verlauf verschaffen kann.

Es wird ein Plot der Einschätzung des „Spielstandes“ über den Verlauf der Partie erzeugt, der zusätzlich anzeigt, ob Positionen viele Möglichkeiten offen lassen, und über Farbcodes einen Hinweis gibt welche Züge kritisch waren. Es werden auch spezielle Abschnitte einer Partie, wie zum Beispiel ein Bauern- oder Turmendspiel farblich hervorgehoben.

In dieser Partie sieht man zu Beginn einen leichten Vorteil des Spielers mit den weißen Steinen, der dann in eine schlechtere Stellung umschlägt. Der französische Großmeister mit den schwarzen Steinen hat zu Beginn des Turm-Endspieles (farblich hervorgehoben) einen klaren Vorteil, der er aber nicht verwerten kann. Die Partie endet mit einem Remis. Es bewahrheitet sich wieder mal die alte Schachweisheit „Turmendspiele sind immer Remis“.

Eine genauere Beschreibung von „ChessViz“ und eine Darstellung der Implementierung findet sich unter: https://medium.com/@andreasstckl/chessviz-graphs-of-chess-games-7ebd4f85a9b9

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.