www.stoeckl.ai Blog

0

Personen mit AI verschwinden lassen

Personen verschwinden zu lassen gehört zu den Tricks eines Magiers oder Illusionisten. In der digitalen Welt gestaltet sich die Sache jedoch deutlich einfacher, zumindest wenn es um digitale Fotos handelt. Mittels Bildverarbeitungssoftware und genügend...

0

Datenanalyse für den Tourismus

Die Oberösterreich Tourismus GmbH, die TTG Tourismus Technologie GmbH und die Österreich Werbung organisieren im Oktober einen Hackathon für kreative Ideen und Projekte mit Tourismus Daten. Dabei stehen die Daten der Österreich Werbung über...

0

Erkennung von manipulierten Bildern

Wenn ein Foto einer Person „ge-photoshopt“ ist, dann ist das ein Pseudonym für verschönerte digital veränderte Bilder. Gerade der Hersteller der Software „Photoshop“, die Firma „Adobe“, unternimmt nun Forschungsanstrengungen zur Erkennung von Bildmanipulationen. Gemeinsam...

0

Erzeugung von Fake Videos

Mit der Veröffentlichung der „Ibiza Videos“ ging auch eine Diskussion der Echtheit von Videomaterial einher. Diese wurden vor der Veröffentlichung von Wissenschaftern auf Echtheit geprüft. Kann man dem, was eine Person in einem Video...

0

KI schreibt Nachrichtenbeiträge?

Die letzten beiden Jahre waren von deutlichen Fortschritten im Fachgebiet des „Natural Language Prozessing“ gekennzeichnet.  Aufgaben, wie das Beantworten von Fragen und Übersetzen von Texten, die bisher gar nicht oder nur schlecht von Computern...

0

Schach Positionen wieder erkennen

Bei Untersuchungen in den 1970er Jahren wurde fest gestellt, dass der Unterschied zwischen guten und schlechten Schachspielern überwiegend nicht in der Rechenfähigkeit liegt, sondern darin, wie gut Strukturen und Muster erkannt werden. In einem...

0

Eigenschaften in Screen-Designs erkennen

In einem meiner letzten Beiträge habe ich die Frage thematisiert ob Webdesigner bald überflüssig sein werden, und durch KI-Systeme ersetzt werden (http://www.stoeckl.ai/ersetzt-ki-in-zukunft-webdesigner/). Angestachelt durch ein „Paper“ (https://arxiv.org/abs/1705.07962) habe ich versucht, zu testen ob zumindest...